Herzlich Willkommen!

Tatami Matten

Gitter Liste

In absteigender Reihenfolge

7 Artikel

Gitter Liste

In absteigender Reihenfolge

7 Artikel

Tatami Matten in der japanischen Architektur

Immer mehr Menschen begeistern sich für japanische Innenarchitektur, Inneneinrichtung und Lebensstil. Es gibt viele Attribute, mit denen man die japanische Innengestaltung beschreiben kann. Von einfach, schlicht, meditativ bis naturverbunden, bunt oder eintönig. All das trifft zu, denn sie ist sehr facettenreich. 

Welchen japanischen Stil, welche Stilepoche Sie auch mögen, sie alle verwenden Materialien aus der Natur. So wird viel Holz, Bambus , Gras, Tatamigras, Leinenstoffe und Seide verwendet. Diese Verbundenheit schafft stets eine sehr gemütliche Atmosphäre. 

Und Tatami Matten sind ein zentrales Element der japanischen Inneneinrichtung, das nicht fehlen darf.

Traditionell wurden japanische Zimmer mit Tatami Matten vollfächig ausgelegt. Der Raum duftet dann nach frischem Gras. Essentiell für ein japanisches Zimmer oder japanischen Flair sind Tatami Matten. Neben der Ästhetik und der Nähe zur Natur gibt es vor allem wissenschaftliche Gründe, die für den Gebrauch von Tatami Produkten sprechen.

Postive Eigenschaften von Tatami Matten:

  • Tatami Matten reinigen die Luft von Auto- und Industrieabgasen und Zigarettenrauch. 
  • Tatami regelt den Feuchtigkeitsgehalt im Raum. Zu trockene Luft belastet die Atemorgane. Abhilfe können Gegenstände aus Tatami schaffen. Sie regulieren sowohl in feuchten wie trockenen Räumen die Luftfeuchtigkeit, da die Binse Tatami die Feuchtigkeit gut absorbieren und speichern kann. 
  • Klärende Wirkung bei Formaldehyden: Tatami Produkte können die gesundheitsschädigenden Formaldehyden, die von Reinigungsmitteln und Klebstoffen ausgehen, sehr gut absorbieren. Diese guten Eigenschaften haben die Tatami Produkte unabhängig davon, ob sie neu oder alt sind. 
  • Wärme isolierende Wirkung:Tatami Matten können sehr gut die Wärme isolieren und die Kälte vom Fußboden fernhalten.

Diese guten Eigenschaften haben die Tatami Produkte unabhängig davon, ob sie neu oder alt sind. 

Bestandteile einer Tatami Matte:

Tatami Matten bestehen aus einem fest gebundenen Reisstrohkern, der von einer Igusa-Matte (Igusa ist eine japanische Art von Binsengras) auf der Oberseite überzogen wird. Mittels Stichen wird die Igusa-Matte mit dem Reisstrohkern vernäht, an den langen Seiten werden dann der Reisstrohkern und die Igusamatte mit einem Brokatstoff (Beri) gesäumt.

Neue Tatamimatten haben eine grünliche Farbe auf der Oberfläche, sie duften herrlich nach Gras. Mit der Zeit und unter Einwirkung von Licht geht die grüne Farbe in gelb-bräunlich über. 

Grössen der Tatami Matten:

Je nach Region in Japan variieren die Tatami-Größen um einige Zentimenter. Beim Tokio-Maß ist eine Tatami Matte standardmäßig 88x176cm groß. Das Kyoto-Maß dagegen bezeichnet eine Tatami-Matte in der Größe von 95,5 x 191cm. 

Jetzt gibt es Tatami Matten in vielen verschiedenen Größen und Sondermaße sind durch Sonderanfertigung möglich. Bezüglich der Länge ist keine Grenze gesetzt. Doch in der Breite ist eine Tatami Matte maximal 100cm. Dies hängt damit zusammen, dass die verwendete Binse, das Igusa-Gras, das die sichtbare Oberfläche einer Tatami-Matte bildet, nicht viel länger ist. Dieses Igusa-Gras wird wie eine Stoffbahn gewebt und als Matte quer auf den Reisstrohkern gelegt. Die maximale Breite dieser gewebten Igusa-Gras-Matte ist etwas länger als 100cm. 

In Japan werden Wohungsgrößen und Raumgrößen in Tatamimatten angegeben. So sagt man z.B., der Raum sei 4,5 Tatami groß oder 9 Tatami groß. Damit ist gemeint, dass genau 4,5 oder 9 Tatamimatten der Größe 90x180cm in den Raum reinpassen.

Gleichzeitig läßt dies auch erkennen, daß traditionell die Räume standardisierte Maße haben und die Tatamimatten in jedem Raum als Bodenbelag ausgelegt wird.

Verwendung von Tatami Matten:

  • Große Tatami Matten dienen als Bodenbelag für das Zimmer. Sie geben dem Raum sofort ein japanisches Ambiente. 
  • Es gibt Tatami Kissen in vielen Größen, als Kopfkissen mit einer weichen Grasfüllung oder als Sitzkissen. 
  • Es gibt Tatami Rollmatten in verschieden Größen, die schnell auf den Boden ausgerollt werden können. Sie dienen als bewegliche Fußmatten oder Läufer. 
  • Es gibt Tatami Matten, ca. 2mm dick, die im Sommer auf das Bett, genauer auf die Matratze oder Futon ausgerollt werden. Das Tatami-Gras sorgt für einen kühles Bett. 
  • Es gibt kleine Tatami-Untersetzer, die als Unterlage für Kannen, Vasen oder Statuen dienen. 
  • Es gibt auch Tischsets aus Tatami-Gras oder Tischläufer aus Tatami Gras