Herzlich Willkommen!

Reisschalen, Suppenschuessel

Gitter Liste

In absteigender Reihenfolge

50 Artikel

Gitter Liste

In absteigender Reihenfolge

50 Artikel

Unter den vielen Speiseschalen sind die Reisschale und die Suppenschüssel mithin das wichtigste Geschirr in der asiatischen Küche. Am gebräuchlichsten sind Schüsseln aus Porzellan, Keramik oder Holz. Eßschalen aus Holz können auch nach traditioneller Lackkunst schöner und haltbarer gestaltet sein. Mitunter zur Hochzeit oder zum Neujahr werden auch Reisschalen aus Silber oder gar Gold verwendet. 

Warum ist die japanische Reisschale so klein ?

Eine japanische Mahlzeit besteht in der Regel aus einer leichten Brühe, einer Fleischspeise und einer Fischspeise, etwas Gemüsebeilagen und eine Nachspeise. Serviert werden eine Schale Suppe, eine Portion Fleisch auf einem kleinen Teller, eine Portion Fisch auf einem weiteren Teller, eine Portion Beilage in einer Beilagenschale und eine Portion Reis in einer Reisschale als Hauptgericht auf einem großen Tablett für jede Person einzeln. 

Die Reisschale ist also lediglich die Schale, in der Reis serviert wird. Nimmt man etwas von dem Fleisch oder Gemüse, tut man es kurz auf den Reis, um es zusammen mit dem Reis zu essen. Deshalb muß eine Reisschale nicht groß sein.

Warum ist die Suppenschüssel so groß ?

Nudelsuppen sind überall in Asien eine beliebte Mahlzeit, sie sind keine Vorspeise, sondern eine Hauptmahlzeit, bestehend aus Nudeln, Brühe, Fleisch und Gemüse. Eine leichte Nudelsuppe ist ideal für den heißen Sommer und im Winter wärmt eine heiße Nudelsuppe den Magen. Für Nudelsuppen werden größere, tiefe  Schüsseln verwendet, die sich auch gut als Salatschüsseln in der westlichen Küche machen. 

Asiatisch essen 

Mit dem japanischem Geschirr kann man auch sehr gut chinesisches Essen servieren. Eine große Schüssel Suppe für alle Personen, ein großer Teller mit kurz gebratenem Gemüse für alle, und ein Fleischgericht auf einem großen Teller für alle werden in der Mitte des Tisches serviert. Sind 5 Personen am Tisch, so werden, grob gerechnet, 5 Speisen serviert. In dem Falle kann ein zweites Fleischgericht und eine weitere Beilage serviert werden. Diese 5 Speisen werden in die Mitte des Tisches platziert und jeder nimmt sich nach und nach etwas von den Speisen, die er zu einer Schale Reis ißt. 

Die chinesische Reisschale wird deshalb nie randvoll mit Reis gefüllt, sondern maximal 3/4, damit  das Gemüse und Fleisch noch Platz finden. Mitunter hat jede Person für die Suppe eine zweite kleine Schale, die während des Essens nach und nach gegessen wird, denn sie ist bei einer chinesischen Mahlzeit keine Vorspeise, die man zuerst aufißt, sondern Bestandteil des Hauptmahls. 
Aufgrund der vielen Speisen in der japanischen Küche haben wir hier eine große Auswahl an Reisschalen, Suppenschüssel, Speiseschalen, Lackschalen und kleine Beilagenschalen für Sie zusammen gestellt.