Herzlich Willkommen!

Japanische Fächer

Japanische Fächer

Japancom.de - der Shop für hochwertige Fächer aus Holz und Seide zu günstigen Preisen. Durch Direktimporte vom Hersteller oder Großhändler wird unser Angebot an Fächern stets erweitert.  Qualität ist für uns sehr wichtig. Deshalb achten wir auf die Verwendung von hochwertigen Materialien und handwerklich gute Verarbeitung. Noch heute werden Fächer in vielen Arbeitsschritten von Hand gefertigt. 

Sie finden hier handgeschnitzte Bambusfächer, Holzfächer, Sandelholzfächer, Seidenfächer, Handfächer und Brautfächer für die kühle Brise oder zur Dekoration. 

Gitter Liste

In absteigender Reihenfolge

1-80 von 83

Seite:
  1. 1
  2. 2

Gitter Liste

In absteigender Reihenfolge

1-80 von 83

Seite:
  1. 1
  2. 2

Asiatische und speziell japanische Fächer bestehen aus Holz, Papier und Seide. In der Blütezeit des Fächers in Asien waren an der Fertigung eines Fächers die verschiedensten Berufe beteiligt: der Bambusschnitzer, der Seidenweber oder Papierhersteller und nicht zuletzt der Maler, der jedem Fächer sein eigenes Design gab.

In Japan gab es den Beruf des Fächermalers. Der bekannteste japanische Fächermaler war der Künstler Miyazaki Yuzensai aus Kyoto aus dem 17. Jahrhundert, der Fächer für die japanische Aristokratie gemalt hat. Seine Kunst wurde so hoch geschätzt, dass er gebeten wurden, Kimonostoffe für sie zu bemalen.

Noch heute ist der Fächer ein Zusammenspiel der verschiedenen künstlerischen und handwerklichen Fähigkeiten und ein Ausdruck von Kultur.

 Der Fächer dient als Schutz vor Sonne, zur Verschaffung von Kühlung oder zum Vertreiben von unliebsamen Insekten. Weitere Informationen zum Fächer gibt es hier.