Herzlich Willkommen!

Happi - Kurze Kimono, Bademantel

Gitter Liste

In absteigender Reihenfolge

38 Artikel

Gitter Liste

In absteigender Reihenfolge

38 Artikel

Kurze Kimono, etwa knielang, mit einer aufgesetzen Tasche, werden in Japan als Happi bezeichnet. Sie werden gerne im Sommer oder nach dem heissen Bad getragen. Happi Kimono haben den Schnitt von einem Bademantel, die mit einem Gürtel an der Taille zusammengebunden werden. Meist haben Happi vorne eine oder zwei aufgesetzte Taschen und die Ärmel sind schmaler genäht als die traditionellen Kimono.

Kurze Kimono sind einfacher als die festlichen Seiden Kimonos geschnitten, ersparen dadurch Stoff und Arbeit. Es wird vermutet, dass kurze Kimono ihren Ursprung in der Landwirtschaft beim Reisanbau haben, wo die Felder reichlich mit Wasser bedeckt sein müssen. Und mit einem Happi Kimono bleibt das Kleidungsstück auch bei der Feldarbeit trocken.

Der Schnitt von einem kurzen Kimono ähnelt dem Schnitt von einem hiesigen Bademantel. Daher wird der Happi Kimono auch gerne gekauft.

Während der lange Kimono bis zum Knöchel reicht, elegant und traditionell wirkt, strahlt der kurze Happi Kimono Jugendlichkeit und Frische aus.

Zur Verrichtung der täglichen Arbeit in einem Kimono ist der Happi Kimono praktischer.

Kurze Kimono sind sozusagen die japanischen Bademäntel. Nach einem entspannten Bad ist ein Happi Bademantel genau das richtige Kleidungsstück. Sie sind gemütlich und aus reiner Baumwolle kuschelig und hautfreundlich. Wegen des geringen Gewichts ist der Happi Bademantel der ideale Begleiter für Schwimmbad- und Saunabesuche.

Apropos: Unsere Kimono werden alle in Japan hergestellt. Wir importieren sie direkt von den Kimono-Schneiderwerkstätten.