info@japancom.de

Herzlich Willkommen!

Celadon oder Seladon-Glasur

Celadon ist eine Bezeichnung für Keramiken mit der jadegrünen Glasur oder eine Art transparente Glasur, oft mit kleinen Rissen, die zuerst  auf grün glasierte Keramiken verwendet wurde. Später wurde die Celadonglasur aber auch auf Porzellangüter verwendet.

Ursprünglich aus China kommend, verbreitete sich diese Glasur in ganz Asien. Für viele Jahrhunderte war die Seladonglasur die beliebteste Glasur für Erdenware und Porzellangüter in China, bevor es vom weißen Porzellan mit blauer Malerei abgelöst wurde. 

Die Ähnlichkeit der grünen Celadon Glasur zum in China so beliebten Jadestein war ein Hauptgrund für ihre Hochschätzung und Verbreitung.

Die Celadon-Farbe wird durch Brennen einer Glasur hergestellt, die ein wenig Eisenoxid enthält. Der Brand erfolgt bei hoher Temperatur in einem Reduktionsofen. Die Materialien der Glasur müssen genau ausbalanciert sein, da andere Chemikalien die Farbe komplett verändern können. Zu wenig Eisenoxid verursacht eine blaue Farbe (manchmal ein gewünschter Effekt), und zu viel ergibt Olive und schließlich Schwarz; die richtige Menge liegt zwischen 0,75 % und 2,5 %. Das Vorhandensein anderer Chemikalien kann Auswirkungen haben. so ergibt Titandioxid einen gelblichen Farbton.

Seiji ist die japanische Bezeichnung für Seladon, die gegen Ende des 1.Jahrtausends von China über Korea nach Japan kam. Japanische Celadon ist eher eine Kombination aus leicht bläulich durchsichtiger Glasur über der grünen Seladonglasur. Aufgrund der hohen Verlustrate (bis zu 80%) beim Brand sind Keramiken und Porzellanwaren mit Celadonglasur eher teuer.